Burgverlag zu Weißensee in Thüringen
Burgverlag zu Weißensee in Thüringen

Das Pegasus Projekt

Pegasus - Kinder schreiben für Kinder

 

Was ist es, was die Kinder dazu bewegt, Woche für Woche nach Unterrichtsschluss in den Burgverlag zu kommen, mit dem "Schreibversuch" unterm Arm und tausend Ideen im Kopf?

Ein Phänomen, über das man nicht diskutieren sondern sich darüber freuen sollte. Seit zwei Jahren nun kommen Jugendliche im Alter von acht bis achtzehn in den Burgverlag zu Weißensee, einmal wöchentlich und in den Ferien fast täglich. Sie kommen lesen ihre Geschichten und Gedichte in der Runde Gleichgesinnter, diskutieren und feilschen mitunter um jedes Wort, um jede Passage, stets in der Hoffnung, irgendwann des Pegasus Schwingen zu ergreifen. Einziger Obolus, den sie vorerst erhalten, ist Kritik und sind Hinweise. Mit Lob wird gespart. Jeder der Schüler weiß, dass am Ende nur der Leser urteilen wird, nicht der Freund oder die Freundin in der Runde. Der Verlag sichtet, bewertet und überarbeitet die kleinen "Werke" gemeinsam mit den Kindern. Diese kommen aus eigenem Antrieb und sehen ihre Chancen in der kostenlosen Hilfe zur Verwirklichung ihrer "Poetenträume". Sich am Ende in einer Anthologie gedruckt zu sehen oder in Lesungen präsent zu sein, das ist Honorar, das ist Lohn, das ist Entgelt für unermüdlichen Fleiß. Mancher kleine "Schreiberling" kommt mit viel Talent und seine Arbeiten bedürfen nur winziger Korrekturen. Andere wiederum müssen erst "das Laufen" lernen. Im Verlag wird niemand weggeschickt und Erfolge beflügeln. Man fühlt sich angenommen und die Phantasien haben ein "Zuhause". Die Themenskala reicht dabei von den großen, bewegenden Fragen unserer Zeit bis hin zum ganz persönlichen Alltagserleben.

Die Arbeitslosigkeit der Eltern ist ebenso ein Thema wie die erste Liebe oder der bittere Schmerz über den Verlust eines geliebten Tieres.

 

Eine Trilogie entstand und ihr Name ist Pegasus.

 

Pegasus - Kinder schreiben für Kinder. Das Interesse der Kinder und Jugendlichen‚ in ihrer Freizeit Gedichte und Geschichten zu schreiben, hat nicht nachgelassen. Ständig kommen neue Gesichter hinzu. Es ist ein Phänomen, was sich da seit Jahren so im Burgverlag tut. Kinder und Jugendliche im Alter zwischen 7 und 18 Jahren bundesweit telefonieren, korrespondieren oder kommen persönlich vorbei, um für sich und ihre Poetenträume die kostenlose fachkompetente Anleitung zu nutzen. Heranwachsende wollen angenommen werden, mit ihren Sorgen aber auch Träumen, wollen sich verwirklicht sehen.

 

Oft erreichen uns im Verlag auch solche Zeilen wie die von Lydia Würbach:

 

Ich persönlich halte es für sehr wichtig, daß sich jemand für unsere Gedanken interessiert. Ich freute mich sehr, dass mein Gedicht ausgewählt und gedruckt wurde. Vielleicht war es gerade diese "kleine Auszeichnung", die mich zum weiteren Schreiben anregte...

 

oder auch wie die von Peggy Gimper:

 

Mein Wunsch ist, daß alle "Erwachsenen", die dieses Buch lesen, vielleicht mehr Interesse an kindlichen Bedürfnissen zeigen und das Talent ihres eigenen Kindes fördern, in welcher Hinsicht auch immer. Schreiben ist die ganz individuelle Art sich auszudrücken, es gibt hierbei kein gut oder schlecht...

 

"Sich ausdrücken zu können, ist eine Gabe.

Vieles ist erlernbar, eine Gabe jedoch ist ein Geschenk

und sollte auch als solches geschätzt werden."

  

M. Stonefield

Hier finden Sie uns

Burgverlag zu Weißensee

Monika Schulze e.K.

Schreberplatz 3
99631 Weißensee

Rufen Sie uns an unter

 

+49 36374 27095

 

oder nutzen Sie unser Kontaktformular.

Besucherzähler

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Burgverlag zu Weißensee, 2014